Die meisten Menschen haben schon einmal vom Beruf des Kommissionierers gehört. Allerdings wissen nur wenige, was sich hinter dieser Berufsbezeichnung verbirgt bzw. welchen Tätigkeiten man in diesem Job nachgeht.

Experten für die Zusammenstellung von Warensendungen

Kommissionierer üben in Logistik- und Speditionsunternehmen sowie in Lagerräumen und Lagerhallen von Handelsunternehmen eine zentrale und verantwortungsvolle Funktion aus; sie sind zuständig für die Zusammenstellung und den Versand der Waren. Ziel ist ein lückenloser Materialfluss. Wenn hier nicht genau und zuverlässig gearbeitet wird, entstehen dem Unternehmen unnötige Kosten durch Retouren und Nachlieferungen. Häufige Fehler können Kunden verärgern und damit zu sinkenden Auftragszahlen führen.

Die Aufgaben beginnen mit dem Eingang des Kundenauftrags

Kommissionierer erhalten den Kundenauftrag und gehen mit Kisten und Container durch die Warenregale, um die Waren zusammenzustellen. Entnommene Waren speisen sie in EDV-Lagerbestände ein. Sie verpacken die entsprechenden Waren versandfertig und geben sie in den Warenausgang. Mitunter nutzen Kommissionierer Zählsysteme und Verpackungsgeräte für ihre Arbeit. Außerdem transportieren sie Waren und Güter mit Gabelstaplern und Regalfahrzeugen.

Kenntnisse und Voraussetzungen

Ein bestimmter Bildungsgang ist nicht vorgeschrieben. Allgemeine Erfahrungen im Bereich eines Warenlagers sind von Vorteil. Wer eine Ausbildung für Lagerwirtschaft/Logistik hat, bekommt vielleicht schneller eine Zusage bei einer Bewerbung als Kommissionierer. Quereinsteiger, die lernbereit sind, können eine Chance bekommen. Wenn sie Interesse für diesen Bereich zeigen, ist eine Einarbeitung in den meisten Branchen möglich.

Zuverlässigkeit ist ein wichtiger Punkt, denn jede Entnahme und Zusammenstellung muss dokumentiert werden. Affinität zu Technik ist hilfreich, denn man hat oft eine mobile Datenerfassung (MDE), einen Barcode-Scanner oder andere computergesteuerte Systeme (RFID) zu bedienen.

Optionale Anforderungen und Zusatzqualifikationen
Diese werden nicht für jeden Job als Kommissionierer/in benötigt, können aber eine Anforderung sein:

  • Staplerschein,
  • SAP-Kenntnisse (Warenwirtschaftssystem)
  • kaufmännisches Verständnis in der Warenwirtschaft

 

Ausbildung

Kommissionierer ist kein Ausbildungsberuf. Stattdessen führt der der Weg zum Beruf über Ausbildungen in der Lagerwirtschaft. Zur Auswahl stehen zum Beispiel die Berufsbilder:

Fachlagerist,
Fachkraft für Lagerlogistik oder
Handelsfachpacker.

Kommissionierer gesucht!
Wir sind  immer auf der Suche nach motivierten Mitarbeitern im Bereich Lager und Logistik.
Schauen Sie doch mal in unseren Jobfinder. Gute Suchbegriffe sind „Kommissionierer“ oder auch „Lager“.
Viel Erfolg!

Für eine bessere Lesbarkeit des Textes haben wir auf die Nennung der weiblichen Form verzichtet. Selbstverständlich sind Frauen gleichermaßen angesprochen. Wir bitten um Verständnis.
Foto: Fotolia 123198545

Telefon

TELEFON

Rufen Sie uns an. Unsere Mitarbeiter
sind gern für Sie da.

 

E-Mail

E-MAIL

Schreiben Sie uns eine E-Mail.

 
XING
Facebook
RSS
 
FAQ Arbeitnehmer